Chronik
1972/73 Chronik Teil 1 Drucken

Blick auf die Rennbahn, li. Kurve. Hier sieht man die gefährliche Engstelle Blick auf die Rennbahn re. Kurve und Zuschauerhang

SCC Aldersbach-Frauendorf e.V.

gegründet 1972

 

Startaufstellung: Ernst Jungwirth (Mitte) auf seinem - Frischluft - Stock Car.Da kamen die Zuschauer noch im Anzug,Krawatte und Hut oder im Dirndl mit StöckelschuhenAm   06. Mai 1972 veranstalteten  Georg Huber aus Stubenberg  und  Karl Heinz Stefani aus Albersdorf  in Zusammenarbeit mit der Landjugend Albersdorf, Vorsitzender  Alois Kapfhammer,  das erste Stock Car Rennen in Frauendorf bei Vilshofen. Unter den 17 Teilnehmern befanden sich bereits schon damals  Ernst Jungwirth auf einer VW Käfer-Basis (li. Bild-Mitte) mit einem Sturzbügel aus Wasserleitungsrohren der mit Draht befestigt war,  sowie  Karl Ratzesberger auf einem  VW Karman Giha als" Türplatte" -- Überbrückung zwischen Türe und Karosserie,  diente der  aufgenietete Deckel einer großen Gurkendose.

Weiterlesen...
 
1973-75 Chronik Teil 2

Blick auf die Fahrerlagerkurve und das Fahrerlager mit ZuschauerKiesgrube in Aldersbach wird entdeckt !

Der 1.Vorsitzende des neuen Stock Car Clubs,  Alois Heigl hatte Ende Okt.72 auf Höhe der heutigen Rennstrecke  einen Unfall.  Ein Colly ist ihm ins Auto gelaufen, beim Ausweichversuch überschlug er sich mehrmals - Auto Totalschaden - Hund tot - Heigl leicht verletzt. Bei der Suche nach dem Besitzer des Hundes entdeckten Heigl und Stefani die Kiesgrube. In der Mitte ein kleiner See in dem viel Müll lag, von alten Matratzen bis hin zu einer ausgeschlachteten VW Käfer-Karosse. Der Hundebesitzer, ein "Aussteiger", von dem nichts zu holen war, wohnte in dem alten, über der Kiesgrube gelegenem Hof. Schnell war der Besitzer der Kiesgrube, Fa. Otto Baumgartner in Rossbach, ermittelt. Mit ihm, zum Glück auch ein Motorsport-Fan, war man schnell einig. Die ersten provisorischen Umbauten wurden in Angriff genommen.

 

1973

Weiterlesen...
 
1975-78 Chronik Teil 3

Knapp  10 000 Zuschauer   kamen zum ersten  Vergleichskampf   Bayern - Österreich

Hier sieht man die zahlreichen Zuschauer, Fahrerlager war dort wo jetzt das Anwesen Dullinger steht.Dieser Vergleichskampf wurde in der verbauten Kl. ausgetragen, für Bay.waren u.a. die Aldersbacher Ludwig Berger, Georg Huber, Ernst Jungwirth, Josef Mühlbauer und Johann Kroiß am Start. Den total begeisterten Zuschauern wurden verbissene, teilweise sehr hart geführte Kämpfe geboten. Am Ende hatten aber die Gäste aus Österreich mit 87 Punkten zu 83 Punkten die Nase vorne. Dies hatten sie vor allem ihren überragend fahrenden Alois Regl und Leo Angelsberger, Altheim zu verdanken.

Lanz als Abschleppdienst

Bei dieser Veranstaltung war auch erstmals der "Lanz Leo" mit einem seiner ältesten Geräte, zur Begeisterung der Zuschauer, als Abschleppdienst dabei ! Er lies etwas Luft aus den hinteren Rädern damit er besser liegt, so die Meinung vom Leo.

Weiterlesen...
 
1978-83 Chronik Teil 4

li. Schauspieler Walter Sedlmeier,K.H. Stefani und derSekretär von Sedlmeier R. Wiremba1978

Bei den Wahlen am 03.Feb.1978 (Wir hatten da noch jährlich Neuwahlen) tauschten dann die Kassiere Rudolf Hellinger jetzt 1. Kassier, Ludwig Braun jetzt 2. Kassier. Ebenso tauschten Fritz Rißmann vorher Beisitzer , jetzt 2. Vorsitzender mit Ludwig Berger Jun., der aus beruflichen Gründen das Amt des 2.Vorsitzenden abgab.

Weiterlesen...
 
1983-84 Chronik Teil 5

1983

Die "Bude" entsteht

Die Devil Drivers zu Besuch in der Sto Car BudeNach dem grandiosen Titelgewinn beschlossen  die Aktiven und die Vorstandschaft eine gemeinsame Werkstätte-Vereinsheim zu errichten. Ein geeignetes Grundstück hatte Ludwig Berger in der Nähe seines jetzigen Autohauses schon parat, mitten im Wald eine Freifläche, die als wilde Mülldeponie genutzt wurde. Da gerade die Staatsstraße von Vilshofen nach Garham zum Autobahnzubringer ausgebaut wurde, waren zufällig genau auf Höhe des Anwesen Berger die Bauarbeiten voll im gange. Damals konnte man mit 2-3 Kasten Bier und einer deftigen Brotzeit noch etwas erreichen. Innerhalb kürzester Zeit war unser "Budeplatz" mit einer Mineralbetonschicht befestigt und  fertiggestellt. In der Zwischenzeit wurden einige Vereinsmitglieder  unter der Führung von Ludwig Berger Sen. auf der Suche nach einem geeigneten Gebäude fündig. In Schwerstarbeit musste bei der Fa. Renaltner in Aidenbach eine 19 Meter lange und 9 Meter breite Baracke abgebaut und nach Pirka transportiert werden.

Weiterlesen...
 
1985-86 Chronik Teil 6

Die erfolgreichen Fahrerinnen und Fahrer, v.li. Karl Heinz Scholz, Johann Flenkenthaler, Josef Fröhler,Ernst Wallner, Erika Scholz,Ingrid Fröhler,Horst Dolasek, Ulrich Forster, Bruni Zöls,Willi Asen, Franz Zölsund Heinz Stefani1985

Im Frühjahr kamen mit  Erika und Karl Heinz Scholz vom SCC Riedlhütte noch zwei weitere Spitzenfahrer zu uns. Karl Heinz Scholz war bis zu seinem Vereinswechsel beim SCC Riedlhütte 1. Vorsitzender. Franz Ostermeier holte auch noch seinen Freund Josef Dorrer aus Vilsbiburg - S-Kl.Karosserie - nach Aldersbach. Auch Reinhart Köppl aus Ortenburg schloß sich in dieser Zeit dem SCC Aldersbach an.Stefani kündigte seinen Vorstandsmitgliedern voller Stolz an, er bringe einen "Spitzenmann". Eines Tages, an einem Freitag wars so weit, Stefani präsentierte seinen Freund Reinhart als neues Mitglied. In der Bude entwickelte sich eine tolle feucht-fröhliche Begrüßungsfeier, dieser war Reinhart offensichtlich nicht ganz gewachsen, nach diversen Getränken  stand er da, mit der Stirn auf der Theke, diese hatte genau die passende Höhe,  und schlief friedlich. Ludwig Berger Jun. zu Stefani - is des dei Spitzenmann- ? War nur eine kleine Anlaufschwierigkeit!

Weiterlesen...
 
1987-90 Chronik Teil 7

1987

15 Jahre SCC Aldersbach

Siegerehrung des PromilaufesAm 11.Juli 87 feierten wir im kleineren Rahmen das 15 jährige Vereinsjubiläum in der Stock Car Bude. Eine 2 Mann-Kapelle sogte für beste Stimmung. Zum Rennen am 13. Sept. dem vierten Vorlauf zur Bay. Meisterschaft, kamen wieder zahlreiche Fans.

Bei den Neuwahlen am 19.April 88 wurde Reinhart Köppl zum Schriftführer gewählt.Vorsitzende blieben Stefani und Wallner, Asen wurde als Kassier bestätigt, neu gewählt wurde Karl Heinz Scholz als Beisitzer, bestätigt wurden auf diesem Posten Ludwig Berger Jun.,Josef Fröhler, und Willi Duschl.

 

Weiterlesen...
 
1991-93 Chronik Teil 8

1991

Helmut und Erwin Weber auf der EisspeedwaymaschineAm 16.03.91 fand die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Stefani, Fröhler, Köppl und Asen wurden einstimmig in ihren Ämtern als 1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, Schriftführer und Kassier bestätigt. Als Beisitzer wurden  Karl Heinz Scholz, Johann Flenkenthaler und Ottmar Maly gewählt.

Weiterlesen...
 
1994-1996 Chronik Teil 9 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 24. Februar 2011 um 11:49 Uhr

1994

Die Stripper v.li. Franz Brunner,Heinz Stefani, Josef Uttenthaler u. Ludwig BergerDieses Jahr begann gleich mit einer tollen Faschingsgaudi am 12. Feb. in der Bude in Pirka, welche mit über 100 Pers. total überfüllt war, aber schön wars ! Damit überhaupt so viel Leute Platz fanden wurde kurzer Hand die Werkstatt ausgeräumt und toll dekoriert.

Am So. 13.Feb. veranstalteten  wir ab 14 Uhr auch noch einen Kinderfasching mit Dreikampf (Dosenwerfen, Spikern und Kegeln) wurde von den Kids mit Begeisterung angenommen !

Am 05.März fand ebenfalls in der Bude die Jahreshauptversammlung statt. Dabei wurde u.a. Helmut Halser in den Verein aufgenommen.

Nach dem Saisonstart am 01.Mai in Solla, und einem weiteren Rennin am 15.Mai in Holzhamm folgte der Vereinsausflug.

Am 18.06. gings von Pirka mit dem Bus nach Passau, von dort mit dem Schiff nach Linz. Wir hatten tolles Wetter, weiß-blauer Himmel und so war die Schifffahrt ein ganz besonderes Erlebnis. Am Oberdeck ließen wir uns die Sonne auf den Bauch scheinen, zur Kühlung gabs das eine oder andere Glas Sekt oder Weissbier. In Linz wartete bereits unser Bus der Fa. Heindl . Nach einer Stadtbesichtigung fuhren wir mit der historischen Bahn zum Pöstlingberg. Anschließend brachte uns die Fa. Heindl wieder sicher zurück nach Pirka.  Die einhellige Meinung aller Teilnehmer war "ein sehr schöner Tagesausflug". Vorallem die Schifffahrt blieb noch lange in guter Erinnerung.

Nach weiteren Rennen in Holzhamm 21.08. und Obergraßlfing 04.09. waren wir mit unserer Veranstaltung an der Reihe. Leider war uns der Wettergott nicht hold und wir mussten wegen starkem Regen vom 18.Sept. auf den 25.Sept. verschieben. An diesem Wochenende herrschte warmes Spätsommerwetter und es kamen trotz Verschiebung noch gut 3000  Besucher, die wie gewohnt einen ereignisreichen Renntag erlebten.

Am Trainingssamstag gabs ein ganz besonderes Ereigniss .

Ein Blick auf die festliche Tafel, im Vordergrund li. Bgm. Franz Schwarz un dHeinz Stefani, ganz oben Anton WernerSalvatore Lando und Anton Werner vom Selzer Team bestellten bei der Frau von unserem Vorstand Susanne Münch-Stefani ein drei Gänge Menü, serviert in der Bahnmitte auf einer festlichen Tafel. Anfangs hielten wir diese Bestellung für einen Scherz, als jedoch Salva gleich einige Scheine auf den Tisch legte, war klar er meint es ernst, so wurde sein Wunsch bestens erfüllt !!

In der Bahnmitte entstand eine weiß gedeckte Tafel mit roten Servietten und Kerzen , umrahmt von einigenSalvatore Lando li. gibt Ludwig Kapst eine gute Zigarre, hinten Heinz Stefani mit Gattin Susi Werbeplakaten. Dann konnte es los gehen. Als Hauptgericht servierte Frau Stefani Filetsteaks in Champignon-Rahmsoße mit Spätzle und Salat, dazu köstlichen Rotwein ! Als "Ehrengäste" waren geladen, Bürgermeister Franz Schwarz und Vostand Heinz Stefani.

Dies war, und wird wohl auf der Stock Car Bahn einmalig bleiben !

 

1995

Das Jahr startete gemütlich mit einem tollen Faschingsfest in der Stock Car Bude am Sa. 11.02.95

Weiter gings mit der Jahreshauptversammlung am 03.03.95 mit Neuwahlen im Vereinsheim in Pirka.

Gewählt wurden:  1 Vorsitzender:  Karl Heinz Stefani, 2. Vorsitzender:  Josef Fröhler, Kassier : Willi Asen, Schriftführer: Reinhard Köppl Beisitzer: Johann und Roland Flenkenthaler und Helmut Halser

Nach mehreren Bahneinsätzen und Vorbereitungsarbeiten konnte dann am 17.09.95 der große Renntag steigen.

Am 18.09. stand in der PNP -  Die kleinsten waren die Größten und die Lokalmatadoren heizten die Stimmung an - Enimal mehr eroberten die Kleinen mit ihren rasenden Kisten beim Kinder Go Cart Rennen die Herzen der Zuschauer.

Nach der Fahrervorstellung in der Mittagspause, dabei werden die Aktiven auf einem Autodach sitzend den Besuchern präsentiert gings hart zur Sache.

Helmut Halser und Josef Fröhler mussten sich nur äusserst knapp Franz Steinleitner geschlagen geben. Mit ihren Plätzen 2 und 3 konnten sie sich aber für den Endlauf qualifizieren.

Die Saison wurde dann mit der Stüberlfeier bei der die FFW und die Sani auch noch Spenden überreicht wurden und einer gemütlichen Weihnachtsfeier abgeschlossen.

 

1996

Zur Jahreshauptversammlung am 30.03.96  im Gasthaus Pirkl in Aldersbach ohne Neuwahlen kamen 38 Mitglieder.

Die geplante Veranstaltung am 15.09. musste wegen sehr schlechter Witterung auf den 22.09. verschoben werden.

Sportlich konnten unsere Aktiven diese Saison sehr erfolgreich abschließen.  Gerhard Wolf gelang es den 1995 erkämpften Meistertitel in der S-Klasse Eigenbau erfolgreich zu verteidigen.Das HerrenTeam in der verbauten Klasse sicherten sich noch Platz 3 der Gesamtwertung.

Ausgiebig begossen wurden dann diese Erfolge bei der obligatorischen Stüberlfeier am 15.11. und auch noch bei der Weihnachtsfeier am 07.12. im Gasthaus Pirkl Aldersbach.

 

 

 


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 03. Juni 2013 um 12:19 Uhr
 
1997 - 1999 Chronik Teil 10 PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 04. Juni 2013 um 13:03 Uhr

1997

25 Jahre SCC Aldersbach

Stefani tritt zurück .

Bei der Jahreshauptversammlung am 28.02.97 kandidierte Karl Heinz Stefani aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für das Amt des 1. Vorsitzenden. Er wurde  in den nächsten Monaten mehrfach am Darm

operiert und hat alles gut überstanden !

Die neue Vorstandschaft : Als 1. Vorstand wurde Reinhard Köppl gewählt, er trat damit in sehr große Fußstapfen, 2. Vostand : Josef Fröhler, Schriftführer : Gerold Stirner, Kassier: dieses Amt übernahm

Helmut Halser von Willi Asen, der ebenfalls nicht mehr antrat. Als Beisitzer wurden gewählt,: Roland und Hans Flenkenthaler, sowie Siegfried Thierfelder.

Schlechter Start für die neue Vorstandschaft  !! Die geplante Veranstaltung für den 13./14. Sept. musste wegen starker Regenfälle auf den 20./21. Sept. verschoben werden, auch an diesem Wochenende

gabs Regen, trotzdem konnte die  - "Schlammschlacht - " mit viel Mühe durchgezogen werden. Die Farbe aller Aktiven, aber auch die der  Funktionäre war  - Schokoladenbraun - !

 

Große Jubiläumsfeier im Aldersbacher  Bräustüberl-Saal am 25.Okt.97

Zahlreiche Gäste aus den Vereinen , Politik und Promis füllten den Saal bis auf den letzten Platz. Nach einem gemeinsamen Abendessen wurden die Ehrungen durchgeführt, dabei wurden MdB Dr. Klaus Rose

(Geburtshelfer des Stock Car Sports) sowie Klaus Gabrysch Redakteur der Bay. Fernsehens zu Ehrenmitgliedern und Karl Heinz Stefani zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Anschließend wurde eifrig zur live Musik der Kapelle  -The Wanderers - bis zum Morgengrauen getazt und gefeiert.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. Juni 2013 um 13:43 Uhr
 


Loipen Lifte

Loipen und Lifte Bayerischer Wald


DER VEREINSGUTSCHEIN

Vereinsgutschein Vereine sponsern der modernen ART


Ehrenmitglieder



Powered by Joomla!. Designed by: Free Joomla 1.5 Theme, how to setup dns. Valid XHTML and CSS.